Unsere Kräuterpost







Ein Dank

für die

Leichtigkeit

und

Unbeschwertheit

der

Natur.










 

Die Rückkehr der Biber


Text aus https://naturdetektive.bfn.de/lexikon/tiere/saeugetiere/rueckkehr-der-biber.html




Die Heimkehr der Holzfäller


Biber als Landschaftsgestalter


                                                                                       Bild KNH


Es gibt kein ein anderes Tier in

Deutschland, das so konsequent die Landschaft nach seinen eigenen Vorstellungen gestaltet, wie der Europäische Biber (Castor fiber).


Bilder KNH



Zu diesem Zweck zerlegt er fachgerecht sogar größere Bäume, indem er die Stämme kreisrund umnagt, bis der Baum stürzt. Dabei kontrollieren sie geschickt sogar die Fallrichtung.

                          

 

Dann werden die Äste und Zweige fachgerecht zerlegt, vom Stamm getrennt und für den Dammbauverwendet. Außerdem bauen Biber meist direkt am Ufer eine Biberburg. Das ist ein Reisig- und Ast-Haufen, der beträchtliche Ausmaße haben kann. Den Eingang in die Burg graben sie mit ihren kräftigen Klauen von unten her. Dabei sorgen sie dafür, dass der Eingang unsichtbar unter Wasser in der Uferwand liegt. Mit einer stetig wachsenden Dammanlage sorgen Biber außerdem dafür, dass durch den Rückstau sich der Wasserstand immer weiter erhöht. So kann es bei kleinen Fließgewässern zu einer seeartigen Erweiterung kommen. Es besteht kein Zweifel: Durch seine rastlose Bautätigkeit verändert sich die Landschaft um ihn herum, wobei er die Lebensverhältnisse für sich - sein Habitat - ständig optimiert und anpasst. Das sind vorausschauende, zukunftsgerichtete Handlungen und Fähigkeiten, die normalerweise dem Menschen zugeschrieben werden. Diese vom Biber neu geschaffenen Lebensräume bieten dann auch anderen Tieren Möglichkeiten, sich zu entfalten.


 

Nutzen und Schaden des Bibers

 

Es ist eine schlechte menschliche Angewohnheit: Was ihm in unserer Umwelt von Nutzen ist, nimmt er sich einfach, und was ihm schadet, versucht er mit Stumpf und Stiel auszumerzen. Das wurde auch den heimischen Biberbeständen in Deutschland zum Verhängnis.


Einerseits wird Meister Bockert wegen seines Fleißes verehrt. Andererseits wurde er aber auch wegen seines wasserdichten und weichen Fells und seines schmackhaften Fleischs gnadenlos gejagt, wobei es wegen seiner Standorttreue nicht besonders schwer war, ihn zu erbeuten. Er wurde aber auch als Schädling verfolgt, weil er an den Gewässern oftmals die Pläne der Menschen durchkreuzte, die Dämme, Häuser und Trinkwasserleitungen bauten und Mühlen- oder Bewässerungsgräben zogen, wobei die Biber störten. Das führte nach und nach dazu, dass in Europa Biber immer seltener wurden. Ein letztes Refugium für die letzten deutschen Biber war in den 1980iger Jahren das UNESCO-Biosphärenreservat „Mittlere Elbe“, welches heute fast die gesamte Flusslandschaft der Mittelelbe in Deutschland umfasst. Der Biber steht heute unter strengem Artenschutz und inzwischen gibt es an vielen geeigneten Stellen Deutschlands Wiederansiedlungsprojekte.




Text aus: https://www.orakel.org/krafttier/biber/

 

KRAFTTIER BIBER


„Ausdauer, Sorgfalt, Gemeinschaft“


Bild KNH


„Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deine Träume.“

Dies könnte das Motto werden, wenn der Biber in Dein Leben tritt.

Der Biber errichtet seine kunstvollen Dämme auf scheinbar wenig festem Grund. Doch mit Ausdauer, Sorgfalt und Geschick entstehen dabei regelrechte Kunstwerke. Nimm Dir ein Beispiel am Biber und baue auf Deine Ziele, als wären sie bereits Realität.

Der Biber lehrt Dich, wie Du dies mit den Dir zur Verfügung stehenden Mitteln Stück für Stück verwirklichen kannst: Mit Struktur und Planung, aber auch mit viel Kreativität und Phantasie. Und, mit Unterstützung von engen Freunden und der Familie, so wie der Biber selbst größte Dämme baut.

Vielleicht musst Du zur Verwirklichung Deiner Ziele dem Fluss Deines Lebens eine neue Richtung geben. Probiere alternative Wege und Möglichkeiten aus, um Deine Träume wahr werden zu lassen.

Andernfalls begrenzt Du nur Deine Möglichkeiten und stehst

Dir selbst im Weg.  Der Biber ist ein geselliges Geschöpf.

Er zeigt Dir, wie wichtig es ist, nicht allein seine

Visionen zu verfolgen, sondern sich auch

auf die Dynamik einer Gemeinschaft

zu verlassen.

                                    


                                ankommen,

                                                  genießen,

                                                            erleben  

 


Lebe Dich, weil Du es Dir wert bist

 

Ihre Kräuterfee Robanna,

mit bürgerlichem Namen Ute Bernhardt

 

 

 

 

 

 

 


 

        ankommen,

                 genießen,

                         erleben  

 

bis 30.04.2020

Hofladenöffnungen und Besichtigungen auf dem Kräuter- und Naturhof

Samstag und Sonntag

10.00 - 16.00 Uhr


Vom 01.05.2020

bis 30.09.2020

Hofladenöffnungen und Besichtigungen auf dem Kräuter- und Naturhof

Samstag und Sonntag

10.00 - 17.00 Uhr


Zu meinen Veranstaltungen gibt es geänderte Öffnungszeiten, diese finden unter meinem Button

- Veranstaltungen -